Awakened Mind  
 
   
  High-Performance-Mind  
 
 
  Kontakt  
 
 
  Links  
 
 
  Impressum  
 
 
 
   

Logo

 

Awakened Mind

Gehirnwellen – Spiegel der Medialität?

Vor über 30 Jahren hatte der englische Naturwissenschaftler und Zen-Meister, Max Cade (The Awakened Mind – Biofeedback and the Development of Higher States of Awareness by C. Maxwell Cade and Nona Coxhead, 1980), bei seinen Zen-Meister-Kollegen entdeckt, dass eine spezielle Darstellung der Gehirnwellen auf dem Monitor (Mind-Mirror-Methodik) ganz typische Muster erzeugte. Im Zustand des „Erwachten Bewusstseins“ (Awakened Mind) ergibt sich folgende schematisierte Darstellung:

AWAKENED MIND

„Erwachtes Bewusstsein“

Im Gegensatz dazu sieht die entsprechende Darstellung bei vielen „normalen“ Menschen wie folgt aus:

Gespreiztes Beta

„Gespreiztes Beta“

Diese Abbildung zeigt eine sehr starke Aktivität im Beta-Frequenzbereich, d.h. dieser Mensch ist sehr stark „im Kopf“ – sein Kopf arbeitet immer. Bemerkenswert ist auch, dass die Stärke der Gehirnströme bei medial begabten Menschen und während der Meditation im „erwachten“ Zustand mindestens das Dreifache des normalen Zustandes beträgt.

 

Awakend Mind Gehirnwellen-Messung mit dem Akasha Chronik Medium
Nicole Grant.

Medium Nicole Grant

Vorgespräche mit Dr. Peter Johannes Mewes, bei den Vorbereitungen des „Awakend Mind“ Gehirnwellen-Messung.

Medium Nicole Grant

Das EEG Gerät wurde befestigt.

Medium Nicole Grant

Insgesamt wurden, vier EEG-Elektroden, ein EEG Gerät, ein Pulsmesser am Zeigefinger und zwei (Ohr-Elektroden) angebracht. Nun vollständig verkabelt und am Laptop angeschlossen, kann der halb Trance Zustand für die Akasha Chonik Live Lesung beginnen.

Medium Nicole Grant

Nach der technisch sorgfältig überwachten Sitzung, strahlende Gesichter bei allen Anwesenden! Es ergaben sich tolle Aufzeichnungen, die technisch für jeden nachvollziehbar zeigen, dass die Medialität und ihre unterschiedlichen Frequenzen sichtbar messbar sind.

Gehirnwellenmuster von Nicole

Nicole Grant ist hier ein Beispiel für den Effekt des medialen Zustandes. Eine typische Darstellung ihrer Gehirnströme während einer Akasha Chronik Lesung in einem halb Trance Zustand. Mehr Details beim Anklicken der Abbildung:

Mind Mirror

Darstellung ihrer Gehirnströme direkt nach der Sitzung – Abkopplung von der spirituellen Energie – gezeigt. Der Übergang von dem hochenergetischen Zustand in den normalen erfolgt praktisch im Handumdrehen (innerhalb von 30 Sekunden) in dem Moment der Trennung von der „Quelle“. Mehr Details beim Anklicken der Abbildung:

Mind Mirror

Ist Medialität trainierbar?

Unter „Medialität“ verstehen wir hier nicht nur spirituelle Durchgaben, sondern auch Wahrnehmung der Inneren Stimme, Intuition u.ä..

Jeder Mensch verfügt über ein gewisses mediales Potenzial. Medialität ist trainierbar. Das wird auch seit altersher so gemacht. Wir sehen hier in Zusammenarbeit mit Dr. P. Johannes Mewes die Möglichkeit, das mediale Training noch effektiver zu gestalten, indem wir die Mind-Mirror-Methodik mit einbeziehen. Mit der Mind-Mirror-Methodik lässt sich nicht nur der Ist-Zustand der Gehirnwellen zu Beginn des Trainings erkennen und aufzeichnen, sondern auch der Fortschritt sichtbar machen, d.h. im Laufe des Trainings wird der Zustand des „Erwachten Bewusstseins“ bei den Gehirnwellenbildern der Trainingsteilnehmer immer deutlicher und häufiger sichtbar werden.

Der Mind Mirror gibt auch wertvolle Hinweise, wie man seine Gehirnwellen trainieren kann, um besser mit dem eigenen tieferen Bewusstsein zu kommunizieren.

 

Mehr Informationen unter "High-Performance-Mind" zu höherem Bewusstsein!

Wie steigere ich meine Medialität?